B2B Online-Marketing – Häufige Fehlannahmen

In Gesprächen mit Führungspersonal aus B2B Unternhemen schwappt einem sehr häufig eine gewisse Skepsis entgegen, was das Thema online Marketing angeht. Natürlich ist es für jedes Unternehmen selbstverständlich eine mehr oder minder gute Webseite zu haben. Darüber hinaus wird aber noch nicht zu viel Vertrauen diesem Kommunikationskanal entgegen gebracht.
Damit sich dieses ändert, möchte ich an dieser Stelle in Zukunft einige Themen zum Bereich B2B Online Marketing aufbereiten.

Als Auftakt sollen hier die beliebtesten Antworten gelistet werden, die man erhält, wenn man bei B2B Unternehmen das mangelnde Engagement im online Marketing anspricht.

  1. Der Kunde findet uns schon von selbst, wir sind ja bekannt.“

  • Ihre jetzigen Kunden kennen Sie vielleicht, aber man möchte ja u.U. auch mal neue Kunden ansprechen oder neue Geschäftsbereiche bekannt machen.

  1. Hauptsache die Seite macht optisch was her.“

  • Optik ist wichtig, aber im Vordergrund sollte die Usability Ihrer Seite stehen, die sich an den Erfordernissen Ihrer Kunden orientiert

  1. Bei uns brauchen die Leads (Kontakte / mögliche Kunden) nur ein Kontaktformular ausfüllen.“

  • Es soll aber auch Interessenten geben die gerne direkt anrufen oder ein Fax schicken oder, um den Schriftverkehr nach zu verfolgen, eine E-Mail senden möchten.

  1. Bei uns sind alle Kunden gleich.“

  • Jeder Kunde hat spezifische Bedürfnisse

  1. Wer sich für uns interessiert, wird schon die Kontaktmöglichkeit finden.“

  • Jeder Besucher der nicht schnell zum gewünschten Ziel gelangt, geht zu einer anderen Webseite.

  1. Wir fordern den Kunden auf der Webseite möglichst häufig auf bei uns zu bestellen / mit uns in Kontakt zu treten.“

  • Der Kunde möchte nicht wie auf einem Basar ständig zu einer Handlung gedrängt werden.

  1. Die Webseite hat ja nichts mit unseren anderen Marketingaktivitäten zu tun.“

  • Es ist nicht möglich einen Marketingkanal abgekapselt zu betrachten. Ein Kunde der Ihre Werbung in der Zeitung gesehen hat, kommt danach auf die Seite um sich weitere Infos über Sie zu holen. Hier spricht man vom On- und Offpage Mulitchannel Marketing.

  1. Wir müssen nur die Stellschraube finden, damit die Conversions (Abschlüsse,Verkäufe, Kontaktanfragen,etc.) wieder nach oben gehen.“

  • Im Online-Marketing gibt es eine Vielzahl an Stellschrauben die konstant bearbeitet werden müssen.

  1. Es reicht wenn wir uns mit den Ergebniszahlen einmal im Quartal beschäftigen.“

  • Online-Marketing kann nur durch eine gezielte und konstante Kontrolle zu seinem Ziel führen

  1. Für die Kontaktpflege auf der Webseite braucht es keinen Prozess.“

  • Die Webseite ist ein wichtiger Kommunikationskanal und muss in einen Gesamtprozess eingebettet werden. 

Anbei eine spannende Studie die das B2B Internet Nutzerverhalten ein wenig beleuchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.